» Liegen - Erholung für den Rücken


Der Rücken kann offensichtlich viel sinnlichen Genuss vermitteln. Beim sexuellen Zusammensein sind Beweglichkeit des Kreuzes sowie Flexibilität und Gelenkigkeit des Beckens besonders wichtig. Wenn ein verkrampftes Kreuz beim Sexakt schmerzen kann, so gilt andererseits auch, daß die lockere Bewegung des Beckens in der gleichen Situation eine vorbeugende Gymnastik für Rückenprobleme sein kann. Für Menschen, die an Kreuzschmerzen leiden, ist also Sex gleichzeitig eine ausgezeichnete Rückengymnastik, und je länger er ausgedehnt wird, desto besser.

Auch wenn sie ein gesundes Rückgrat haben, sollten Sie Ihre Haltung und Ihre Bewegungen während des sexuellen Zusammenseins hin und wieder überprüfen. Eine Anspannung des Körpers kann positiv oder negativ sein: Ihre Muskeln können angespannt sein, entweder, weil Sie erregt sind oder aber, weil Sie nervös sind und sich Sorgen machen.

Wenn Sie beim sexuellen Zusammensein körperliche Beschwerden oder Schmerzen, besonders im Rücken, haben, versuchen Sie, ihre Lage bzw. die Lage ihres Partners entsprechend zu verändern. Wenn Sie chronische Rückenschmerzen oder noch Schmerzen nach einer Verletzung bzw. Operation haben, dann können Ihnen die Positionen auf den folgenden Seiten helfen, das sexuelle Beisammensein mit Ihrem Partner trotzdem zu genießen.

Auch wenn Sie sich nach einer Verletzung oder einem Unfall an die Vorschläge auf dieser Seite halten, brauchen Sie während ihrer Genesungszeit nicht auf ein befriedigendes Liebesleben verzichten!


Halbsitzend

Wenn nur die Frau Rückenschmerzen hat, kann sich ihr Partner auf den Rücken legen und sie setzt sich mit gespreizten Beinen auf seine Hüfte mit dem Gesicht zu seinen Füßen. Sie beugt sich nun nach vorne, stützt sich ab und bewegt ihren Unterkörper mit Hilfe der Beinmuskeln.


Angesicht zu Angesicht

Beide Partner liegen einander zugewandt auf der Seite. Sie umfasst mit ihren Oberschenkeln seine Hüften, so als ob sie auf seinem Schoß sitzt. Er hat Hüft- und Kniegelenke leicht angewinkelt, so daß ihr Po auf seinen Oberschenkeln ruht. Beide können sich dabei leicht und ohne Rückenbeschwerden bewegen.


Im Profil

Diese Position ist günstig, wenn beide Partner Rückenschmerzen haben. Sie legt sich mit angewinkelten Knien auf den Rücken. Ihr Partner liegt auf der Seite mit ebenfalls angewinkeltem Hüft- und Kniegelenk. Die Beine der Frau sollten dann in dieser Position über der Taille des Partners und zwischen seinen Oberschenkeln liegen.






Im Sitzen

Die sitzende Position schützt beide Partner vor Belastungen der Wirbelsäule. Hüft- und Kniegelenke sollten leicht gebeugt sein. Der eine sitzt in der Umarmung des anderen. Die Frau sollte dabei leicht erhöht auf einem Kissen sitzen. Auf diese Weise wird das Rückgrat des Partners nicht belastet.


Obenauf bleiben

Wenn nur einer Rückenschmerzen hat, dann kann der andere sich flach auf den Rücken legen.
Der Partner beugt sich dann mit gespreizten Beinen über ihn, wobei sein Rücken die leichte S-Kurve beibehalten kann. Der obere kann sich mit den Ellbogen aufstützen, damit sein Gewicht nicht zu sehr auf dem Partner lastet. Der Oberkörper des oben Liegenden sollte leicht nach vorn geneigt sein, damit sein Kreuz nicht zu sehr gekrümmt ist.


Löffelchen

Diese Position ist sehr bequem. Es ist, als sitzen sie einander auf dem Schoß, während man auf der Seite liegt. In dieser Position können Wirbelsäule sowie Hüft- und Kniegelenke leicht bewegt werden, und der Rücken beider Partner wird nur geringem Druck ausgesetzt.


Beine hoch

Die Frau liegt auf dem Rücken mit den Beinen auf den Schultern des ihr zugewandten Partners. Wie auf der Abbildung können seine Arme unter ihren Beinen nach vorn gestreckt sein. Auch kann er die Beine der Partnerin unter seinen Armen gegen die Seite stützen, falls die erste Position zu anstrengend sein sollte.







aaaa
 
Content © 2000-2015 Christian Göhl / Thorsten Heinrich - Rueckentipps.de
Design & Layout © 2000-2015 Planethomepage Internetsolutions
Impressum - Disclaimer